eSATA

Der schnelle Standard für externe Speichermedien

  1. #
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z

Um zu verstehen, was sich hinter dem Standard eSATA verbirgt, ist es hilfreich, die Abkürzung erst einmal aufzuschlüsseln.

Tastsächlich steht das SATA in eSATA für den modernen Serial ATA Standard, über den in so gut wie allen modernen Computern Speichergeräte wie zum Beispiel Festplatten an das System angebunden werden. Das vorgestellte „e“ steht hier einfach für den Zusatz „extern„, womit klar wird: eSATA macht den schnellen SATA Anschluss fit für das Ansteuern externer Geräte, die nicht im Rechner an sich verbaut sind.

Tatsächlich sind SATA und eSATA technisch identisch, ein eSATA Gerät kann also einfach an einem SATA Controller betrieben werden. Verbindungskabel und Stecker sind jedoch deutlich besser abgeschirmt, was den fehlerfreien Betrieb auch außerhalb des Computer-Gehäuses ermöglicht.

Besonders interessant ist eSATA bei Backups und bei der Datenrettung, da hier häufig große Datenmengen bewegt werden müssen. Externe Festplatten, die über den häufige benutzten USB Anschluss mit dem Computer verbunden werden, können nur eine maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 480 Mbit pro Sekunde erreichen. Platten hingegen, die über eSATA angebunden werden, können die volle SATA Geschwindigkeit ausnutzen – also bis zu 3 Gbit pro Sekunde.

Unter anderem unterstützen wir folgende Betriebsysteme

Überzeugen Sie sich von unserer Leistung und setzen Sie sich jetzt
mit unserem Serviceteam in Verbindung!

Telefonische Beratung:
+49 (0)7031 644-165
zum normalen Festnetztarif.