B » Datenrettungslexikon

Erklärungen zu Fachbegriffen aus dem IT-Bereich

  1. #
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z

Backup

Backup ist die englische Umschreibung für Datensicherung. Die auf dem Computer oder Notebook vorhanden Daten werden auf einem anderen Medium gespeichert, um bei einem Ausfall der Geräte die Daten retten zu können.

Bad Sector

Als Bad Sector werden vom Betriebssystem auf Massenspeichern wie Festplatten oder Speicherkarten Sektoren markiert, die als fehlerhaft erkannt wurden.

Bandlaufwerk

Ein Bandlaufwerk ist ein Gerät um in der Regel mittlere bis große Mengen an Daten auf Magnetbändern zu speichern.

Beschädigte Datei

Als beschädigte Datei werden Dateien bezeichnet, auf die nicht mehr zugegriffen werden kann. Schäden an einer Datei können durch Schadsoftware, durch Hardwarefehler, Softwarefehler und durch eine Fehlbedienung eines Anwenders entstehen.

Betriebssystem

Das Betriebssystem ist eine besonders komplexe Software zur Verwaltung der Ein- und Ausgabegeräte, Speicher, Programme und mehr eines Computers. Mit dessen Hilfe wird die einfache Handhabung der Geräte möglich gemacht.

BIOS

Im BIOS werden die Basisinformationen der Zusammenarbeit der Hardwarebestandteile gespeichert. Erst mit Hilfe dieser Informationen kann dann die Kontrolle, die Steuerung und die Leitung des Datenflusses übernommen werden.

Bit

Ein Bit ist die kleinste Informationseinheit. Eine Information von einem Bit entspricht der Antwort auf eine Frage, die mit Ja oder Nein vollständig beantwortet werden kann.

Bluescreen

Von einem solchen „Bluescreen“ ist immer dann die Rede wenn das Microsoft Windows Betriebssystem stehen bleibt und eine Fehlermeldung auf blauem Hintergrund ausgibt.

Booten

Mit Booten wird der Vorgang des Hochfahrens bei einem Computer bezeichnet.

Bootsektor / MBR

Der Bootsektor ist ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Computersystems. Erst nachdem dieser abgearbeitet wurde, kann das Betriebssystem des Rechners hochgefahren werden.

Bug / Fehler

Als „Bugs“ werden in diesem Zusammenhang keine Käfer, sondern Fehler in einer Computersoftware bezeichnet.

Byte

Zu den historischen Maßeinheiten in der Computertechnik zählt der Begriff des Byte. Hierbei handelt es sich um eine Mengeneinheit, die aus 8 Bit zusammensetzt. Ursprünglich wurden hiermit die darstellbaren Schriftzeichen eines Textes auf dem Computer kodiert. Dies traf in erster Linie auf den IBM-PC zu. Aber auch Speichermengen können in Byte-Größen angegeben werden.

Unter anderem unterstützen wir folgende Betriebsysteme

Überzeugen Sie sich von unserer Leistung und setzen Sie sich jetzt
mit unserem Serviceteam in Verbindung!

Telefonische Beratung:
+49 (0)7031 644-165
zum normalen Festnetztarif.