Bootsektor - MBR:

Master Boot Record

  1. #
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z

Der Bootsektor eines Computers trägt auch die Bezeichnung Master Boot Record und stellt den wichtigsten und primären Block von Daten dar, welche im sogenannten BIOS festgeschrieben sind. Der Bootsektor beinhaltet eine Aufstellung von Daten, welche als Partitionstabelle bezeichnet wird und welche eine Voraussetzung darstellt, um einen Datenträger in verschiedene Sektoren einteilen zu können. Außerdem wird durch diese Partitionstabelle im Bootsektor eine Ladeprogramm gestartet, über welches das Betriebssystem eines Computers aufgerufen und zur Funktion gebracht wird. Der Computer beginnt „Hochzufahren“.

Der Bootsektor besteht aus verschiedenen Bestandteilen. Dazu gehören der Boot Lader, die Disk-Signatur, die angeführte Partitionstabelle und eine spezielle MBR-Kennzeichnung.
Der Bootsektor hat eine wichtige Bedeutung im Zusammenhang mit der Startfähigkeit eines Computers und besitzt dabei eine besondere Relevanz im Zusammenhang mit der Datenrettung. Die Einstellungen im Boot Sektor sollten möglichst weder gelöscht, noch verändert werden. Eine Datenrettung ist notwendig, weil die Beschädigung des Bootsektors eine Nichtanerkennung des logischen Laufwerkes, der Festplatte, mit sich bringt.

Zur Datenrettung im Bereich des Bootsektors sind umfangreiche Kenntnisse notwendig. Die Datenrettung kann meist nur durch versierte Fachkräfte erfolgen. Um einen Bootsektor wieder herstellen zu können und verloren gegangene Daten zu retten, stehen jedoch auch spezielle Reparaturprogramme zur Verfügung.

Unter anderem unterstützen wir folgende Betriebsysteme

Überzeugen Sie sich von unserer Leistung und setzen Sie sich jetzt
mit unserem Serviceteam in Verbindung!

Telefonische Beratung:
+49 (0)7031 644-165
zum normalen Festnetztarif.